Joan Miro - Sein Werk

Zitat, Joan Miro: "Es gibt drei Formen, die mich ständig verfolgen: ein roter Kreis, der Mond und ein Stern" (Joan Miro). Miros Bilder erinnern an Kinderzeichnungen. Sie wirken vom Stil her sehr einfach. Im Gegensatz dazu, war er ein grundsolider Mann, der hart und fleißig arbeitete und gerne dunkle Anzügen anzog. Nichts an ihm hat unkonventionell oder revolutionär angemutet.

Markant für Joan Miros Werke sind Bilder mit rätselhaften und teils ironischen Zügen. Er verwendet Tiergestalten (z.B. Vogelmensch) und verdrehte, organische und geometrische Formen. Seine Bilder werden auch als "heitere Naivität" bezeichnet.

Joan Miro - Der poetische Maler

Zu Beginn seines Schaffens beschäftigt sich Miro mit den, seiner Zeit populären Kunststilen: dem Fauvismus und dem Kubismus. Seine frühen Werk sind geprägt von der kraftvollen Zweidimensionalität der katalanischen Volkskunst. Miro beschäftigt sich mit den leuchtenden Farben der Fauvisten und den gebrochenen Formen der Kubisten. Stillleben und Landschaftsbilder dominieren in dieser Zeit Miros Kunst.

Joan Miro bezeichnete seine Bilder als Poesie. Er unterschied sich auch in seiner Arbeitsweise von den Grundsätzen des Surrealismus. Er ließ seine Bilder nicht spontan und frei von begleitenden Überlegungen auf der Leinwand entstehen, wie das viele der Surrealisten sich zu eigen machten. Miro fertigt ganz im Gegenteil viele Vorstudien von seinen Bilder an. Als er die Bildserie "Constellations" mit Linien, Flecken und Farbflächen in Verbindung mit figurativen Kompositionselementen anfertigt, beschränkt er sich auf die Grundfarben Schwarz, Grün, Gelb, Blau und Rot. Der amerikanische Action-Painting Künstler Jackson Pollock sagt später, dass er von dieser Art zu Malen stark beeinflusst wird.

Wie Pablo Picasso und Franz Marc setzt sich Miro auch mit Grafiken auseinander. Primär konzentriert er sich hierbei auf Radierungen und Lithografie, die er dann in großen Auflagen produziert, um sie dann an die Masse zu verkaufen. Somit hat, nach Ansicht des Künstlers Miro, jeder die Möglichkeit, sich eine Grafik von Miro leisten zu können.

Berühmte Werke:

  • Karneval der Harlekine (1925)
  • Figur, einen Stein nach einem Vogel werfend (1926)
  • Die Dichterin (1940)
  • Das Gold im Himmelblau (1967)

Weiter lesen ...

Galerien mit Bildern von Joan Miro