Timeline - von 1861-1870

Die Zeit von 1861 - 1870

In Amerika bricht der Bürgerkrieg aus. In Europa wird das Rote Kreuz gegründet. Bismark wird Reichskanzler. Der Suezkanal wird frei gegeben und verkürzt die Handelswege nach Asien. Die Zeit der Maler Manet, Paul Cezanne, Monet, Courbet, Pizarro, Renoir, Zeit für den Impressionismus.

1861

Wilhelm I. wird König von Preußen.
Gründung der Konföderierten Staaten von Amerika.
Begin des Amerikanischen Bürgerkriegs.
Das erste öffentliche Aquarium wird in Hamburg eröffnet.
Phillip Reis führt dem Frankfurter Physikalischen Verein das von ihm erfundene Telefon vor.
Die erste Transkontinentale Telegraphenlinie wird fertig gestellt.

Es werden geboren, die Malerin Marie von Miller, die Maler Julius Bergmann, Carl Moll, Franz Matsch, Rudolf Koselitz und Lesser Ury.
Es sterben die Künstler Francis Danby und Wilhelm Hensel. Gründung der Nationalgalerie in Berlin.
Claude Monet wird zum Militärdienst einberufen.
James Whistler malt "Harmonie in Grün und Rosa, -Das Musikzimmer".
Bühnenbildner und Kostümdesigner Leo Bakst wird geboren.

1862

Der Amerikanische Bürgerkrieg geht mit blutigen Schlachten weiter.
Präsident Lincoln unterschreibt das Homestead Act, ein Gesetzt, dass Farmern den Erwerb von besiedelten Landes bis 64 Hektar erlaubt.
Weltausstellung in London.

Es werden geboren, die Maler Oskar Freiwirth-Lützow, Gustav Klimt und Théo van Rysselberghe.
Es sterben die Maler Henry Scheffler und Wilhlem von Schadow.
Claude Monet bricht den Miltärdienst ab, da er an Typhus erkrankt. Er lernt den Marinemaler Johan Jongkind kennen. Edouard Manet malt sein Bild "Musik im Tuileriengarten", seine neue Maltechnik überfordert das Publikum.
Das Bild Felsenlandschaft von Gustave Courbet entsteht.
5. Juni. Französische Truppen annektieren den südlichen Teil Vietnams. Im folgenden Jahr unterstellt der kambodschanische König sein Land dem Schutz der Franzosen; formal bleibt er unabhängig, wird tatsächlich jedoch zu Kolonie.

1863

Abraham Lincoln unterzeichnet die Emanzipationsakte, mit der Schwarze in den USA die rechtliche Freiheit erhalten.
Die erste U-Bahn wird in London eröffnet.
Die Rollen-Rotations-Druckmaschine von William Bullock wird in den USA patentiert.

Es werden geboren, die Maler Carl Bössenroth, Franz von Stuck, Joaquín Sorolla, Fritz Greve und Edvard Munch.Es sterben die Maler Eugène Delacroix und Johann Wilhelm Schirmer.
Die Bilder "Das Frühstück im Grünen" und "Olympia" von Edouard Manet werden in Paris zum Skandal. Er malt anläßlich einer Gastspiels einer Spanischen Tänzertruppe u.a. die Bilder "Der alte Musiker", "Das Spanische Ballet" und "Lola von Valencia".
Gustave Courbet stellt das Bild Pferd im Walde fertig.
Francisco de Goyas Radierungen "Die Schrecken des Krieges" (ca.1810-15) wird zum ersten mal veröffentlicht.

Frankreich: 17. Mai. Der Pariser „Salon des Refuses“ öffnet seine Pforten. Nachdem die konservative Jury des Pariser „Salon“, der bedeutendsten Kunstschau Frankreichs, 2773 von 5000 eingesandten Werken abgelehnt und damit große öffentliche Empörung hervorgerufen hatte, befahl Napoléon III. eine eigene Ausstellung für die verbannten Werke zu organisieren: der „Salon des Refuses“ – „Salon der Zurückgewiesenen“. Damit will der Monarch angesichts einer wachsenden Opposition seine liberale Gesinnung demonstrieren. Unter den abgelehnten und nun in einem eigenen Flügel des Palais de l’Industrie, dem offiziellen Ausstellungshaus des Salons, gezeigten Gemälden befinden sich auch Bilder der späteren Impressionisten Paul Cezanne (1839 - 1906) und Camille Pissarro (1830 – 1903) sowie von Eduard Manet. Dessen „Frühstück im Grünen“, das eine nackte Frau mit zwei angezogenen Männern beim Picknick zeigt, bricht ein moralisches Tabu und löst einen Skandal aus.

1864

Das Schutzzeichen des Roten Kreuzes wird im Deutsch-Dänischen Krieg zum ersten mal von zwei Ärzten getragen.
Der Amerikanische Bürgerkrieg geht weiter mit blutigen Schlachten.
Gründung der Ersten Internationale durch Karl Marx und Friedrich Engels.

Es werden geboren, die Malerin Julie Wolfthorn, und die Maler Adolf Wölfli, Charles M. Russell, Alexej von Jawlensky, Paul Sérusier, Henri de Toulouse-Lautrec und Hans am Ende.
Henri Fantin-Latour malt das Gemälde "Hommage a Delacroix", es ist sein erstes Gruppenportrait.
Edouard Manet malt "Die Schlacht zwischen der U.S.S. Kearsarge un der C.S.S. Alabama".
Frankreich: 10. April. Eine Versammlung von mexikanischen Honoratioren ernennt den Habsburger Erzherzog Maximilian zum Kaiser des nordamerikanischen Landes – auf Betreiben Napoléons III., der dort eine von Frankreich abhängige Regierung etablieren will. Doch der Versuch, Mexiko zum Vasallenstaat zu machen, scheitert: Die USA drängen auf einen Abzug der europäischen Soldaten, Maximilian unterliegt in einem Bürgerkrieg gegen die Republikaner, wird 1867 von deren Truppen gefangen genommen und erschossen – für Napoléon III. eine politische Katastrophe, die seinem Ansehen in der eigenen Bevölkerung stark schadet.

1865

Amerikanischer Bürgerkrieg wird beendet.
Der Ku Klux Klan wird von Soldaten der Südstaaten gegründet.
Die Sklaverei wird vom Verfassungsschutz in den USA verboten.
Die BASF wird gegründet.
Louis Pasteur veröffentlicht seine Enddeckung, dass Mikroorganismen Krankheiten auslösen können.
Max und Moritz wird von Willhelm Busch veröffentlicht.

Die Gemälde "Felsiges Flußtal", "Landschaft bei Maiziers", "Proträt der Gräfin Károly", "Mädchen mit Möwen" und "Der schattige Bach" werden von Gustave Courbet gemalt.

1866

Offizielles Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs.
Ende des Deutschen Krieges und Auflösung des Deutschen Bundes.
Alfred Nobel erfindet das Dynamit.
Emil Mariot entwickelt den Öldruck.

Der Maler und Kunsttheoretiker Wassily Kandinsky wird geboren.
Gustaver Courbet malt das Gemälde "Der Ursprung der Welt" das ein privater Auftrag des Khalil-Bay, eines türkischen Diplomaten war. Es wurde über 120 Jahren nie öffentlich gezeigt und ist heute im Musee d´ Orsay in Paris zu sehen. Auch seine Gemälde "Die Schläferinnen - Trägheit und Wollust", "Die Klippen von Etretat nach dem Sturm" und "Der Verwundete" entstehne in diesem Jahr.
Paul Cezanne malt "Onkel Dominik als Anwalt".
Claude Monet malt das lebensgroße Bild "Camille".
Das Bild "Stilleben mit Rosen" wird von Auguste Renoir gemalt.

1867

Weltausstellung in Paris.
Otto Bismark wird Bundeskanzler des neu gegründeten Norddeutschen Bundes.
In den USA wird das 14. Adment verabschiedet, dadurch bekommen männliche Afroamerikaner und Indianer unter gewissen Bedingungen das Wahlrecht. Es kommt zu Protesten durch die Frauenbewegung.
Werner von Siemens veröffentlicht seine Erfindung, die Dynamomaschine.

Es werden geboren, die Malerin Elisabeth Büchsel und Marie Triepcke Krøyer Alfvén, und die Maler Michael Zeno Diemer, Thomas Theodor Heine, Robert Sterl, Max Dauthendey, Emil Nolde, Ernst Oppler und Pierre Bonnard.
Das Gemälde "Rehbock im Wald" von Gustav Courbet entsteht.
Auguste Renoir malt "Lise mit Schirm".
Camille Pissaro malt "Ein Platz in La Roche-Guyon".

Frankreich: 1. April. Napoléon III. eröffnet die zweite Weltausstellung in Paris. 52000 Aussteller aus 41 Ländern zeigen Erfindungen und neue Entwicklungen der industriellen Produktion. Mehr als elf Millionen Schaulustige, darunter fast alle Fürsten Europas, besuchen das riesige Ausstellungsgelände auf dem Marsfeld und bewundern das vom Baron Haussmann erneuerte Pariser Stadtbild.

1868

Erster Betrieb, in den USA, führt den Acht-Stunden-Arbeitstag der Welt ein.

Es werden geboren, die Maler Albin Egger-Lienz, Giovanni Giacometti, Cuno Amiet, Peter Behrens, Max Slevogt und Édouard Vuillard.
Paul Cezanne malt die Bilder "Der Zwerg Achille Emperaire" und "Maria Magdalena". Beide Bilder sind heute im Musée dÓrsay zu sehen.
Claude Monet erhält für fünf seiner Werke auf der Internationalen Marine Ausstellung in Le Havre eine Silbermedaille.
Gustave Courbet malt die Bilder "Die Badende", "Waldbach mit Rehen" und "Landschaft mit Baum".
Von Auguste Renoir entsteht das Bild "Im Sommer".

1869

Im Norddeutschen Bund werden die Konfessionen gleich gestellt.
Der Suezkanal wird frei gegeben.

Suezkanal, Fotografie um 1880.

Der Tee.-Clipper "Cutty Sark" läuft vom Stapel.
Die erste Nierenoperation der Welt, in Heidelberg, glückt.
Eröffnung der Transkontinentalen Eisenbahn in USA.
Einführung des Frauenwahlrechts in Wyoming.

Es werden geboren, die Maler Hans Poelzig, Leo Putz, Fritz Overbeck und Henri Matisse.
Das Gemälde "Die Wellen" wird von Gustave Courbet gemalt.

1870

Ehemalige Sklaven erhalten in den USA das Stimmrecht.
Troja wird wieder entdeckt und ausgegraben.

Es werden geboren, die Maler Arthur Illies, Antonín Slavícek, Hans Baluschek, Emil Orlik und Maurice Denis.
Es stirb der Maler Frédéric Bazille.
Henri Fantin-Latour malt "Un atelier aux Batignolles" das zu einer Reihe von Gruppenportraits gehört.
Gustave Courbet malt "Die Woge".
Frankreich: 19. Juli. Nach einer gezielten diplomatischen Provokation des preußischen Ministerpräsidenten Otto von Bismarck („Emser Depesche“) erklärt Frankreich Deutschland den Krieg. Daraufhin marschiert eine Allianz deutscher Truppen in Frankreich ein und erringt am 2. September bei Sedan den entscheidenden Sieg; Napoléon III. gerät in Kriegsgefangenschaft. Zahlreiche Künstler fliehen während des Deutsch-französischen Krieges aus Frankreich. Claude Monet (1840 - 1926) und Camille Pissarro emigrieren für kurze Zeit nach London. Dort lernen sie den Kunsthändler Paul Durand-Ruel (1831 - 1922) kennen, der in der britschen Hauptstadt eine Galerie besitzt. In der stellt er erstmals Werke der frühen Impressionisten im Vereinigten Königreich aus. Der Maler Frederic Bazille (1841 - 1870), ein Freund Monets, fällt als Kriegsfreiwilliger bei Beaune-la-Rolande. 4. September. Oppositionelle Parlamentsabgeordnete nutzen die Gunst der Stunde und erklären Kaiser Napoléon III. für abgesetzt. Sie rufen die Republik aus und bilden eine provisorische Regierung, die den Krieg gegen die Deutschen weiterführt. Wenige Tage später schließen die Invasoren Paris ein. Die Stadt kapituliert am 28. Januar 1871. Napoléon stirbt drei Jahre später im englischen Exil.

Weiter:
Timeline 1871 - 1880

Zurück:
Timeline 1851 - 1860

Kommentare