Timeline - von 1881 - 1890

Die Zeit von 1881 - 1890

Elektrizität ist das neue technische Wunder. Entdeckungen in der medizinischen Forschung ermöglichen neue Impfungen. Die Briten haben die Aktienmehrheit über den Sueskanal. Jack the Ripper verbreitet Angst in London. Das Automobil wird verkehrsfähig. Nietzsche veröffentlicht den Antichristen. Vincent van Gogh malt wie besessen. Absinth, das Getränk, das den Hunger erleichtert kommt in Verruf.

1881

In Frankreich werden die ersten gebührenfreien staatlichen Volksschulen für die allgemeine Bevölkerung eingerichtet.
In der englischen Grafschaft Surrey wird das erste mit Wasserkraft betriebene Elektrizitätswerk der Welt, in Betrieb genommen, der Ort ist der erste in England, der eine elektrische Straßenbeleuchtung hat, (sie wird aus Kostengründen später eingestellt).
In Berlin wird das erste Telefonnetz eröffnet, Wien und Hamburg folgen direkt.
In Berlin-Lichterfelde fährt, im Probebetrieb, die erste elektrische Straßenbahn der Welt.
Die erste Internationale Elektrizitätsausstellung in Paris.
Einweihung des Gotthardtunnels.
Emil Brugusch-Bey findet im Tal der Könige in Ägypten ein Grab mit 40 ägyptischen Königsmumien.
Louis Pasteur verabreicht die erste Schutzimpfung gegen Tollwut.

Die Maler Fernand Léger und Pablo Picassowird geboren.

1882

Die Berliner Stadtbahn (S-Bahn) wird durch Kaiser Wilhelm I. eingeweiht.
Frankreich führt die Schulpflicht ein.
Nach Anschlägen der Urabi-Bewegung auf Ausländer landen britische Truppen in Port Said und besetzen die Sues-Kanalzone, es beginnt die Britische Herrschaft in Ägypten.
Robert Koch entdeckt den Tuberkulose-Bazillus.
Erste deutsche Elektrizitätsausstellung in München.

Der Maler Georges Braque wir geboren.
31. März. Die siebte Impressionisten Ausstellung. Alle bedeutenden Mitglieder der Gruppe außer Edgar Degas beteiligen sich. Doch sind die Einnahmen durch Eintrittsgelder und dem Verkauf von Bildern so gering, dass die Organisatoren einen Verlust von 2000 Francs verbuchen müssen. Der deutsche Maler Max Liebermann kann auf dem Salon aber zwei Bilder für insgesamt 5000 Francs verkaufen.

1883

Eröffnung der Brooklyn Bridge zwischen Manhatten und Brooklyn.
Krankenversicherung wird in Deutschland zur Pflichtversicherung.
William Frederick Cody (Buffalo Bill) führt das erste mal seine Wildwest-Show auf und geht auf Tournee.

Gino Severini, Theo van Doesburg und Erich Heckel wird geboren.
Franz von Stuck malt "Die Sünde".
Arnold Böcklin malt die dritte Version der "Toteninsel" für den Galeristen Fritz Gurlitt, das später von Adolf Hitler erworben wurde.
Der Impressionist Edouard Manet stirbt.
In seiner Galerie lädt Paul Durand-Ruel zu einer umfassenden Renoir-Ausstellung mi 70 Bildern. Dazu erschein ein Katalog mit einem Vorwort von Theodore Duret, einem angesehen Kunstkritiker, der sich seit Langem positiv zu den Werken der Impressionisten äußert. Arbeiten von Renoir werden in diesem Jahr auch in Boston, London und Berlin gezeigt. In der deutschen Hauptstadt werden erstmals auch Werke anderer französischer Impressionisten gezeigt. Doch die Bilder stoßen auf scharfe Ablehnung der Kunstkritik.

1884

Der Grundstein des Reichstags-Gebäudes wird in Berlin gelegt.

Das Deutsche Reichstagsgebäude, Fotografie um 1900.

Berliner Kongokonferenz zur Aufteilung Afrikas in Kolonialgebiete.
Weltausstellung in New Orleans (Lousianna).
Das erste Steuerbare Luftschiff, "La France" kreist eine Runde über Chalais-Mendon (Frankreich).
Internationale Meridian Konferenz in Washington DC beschließt die Zeitzonen, bei der der Meridian von Greenwich international zum Nullmeridian wird.
Gründung der ersten Fahrradfabrik in Neumark/Oberpfalz.
Mark Twain schreibt "The Adventures of Huckleberry Fin".

Arnold Böcklin malt aus Geldnöten die vierte Version von "Die Toteninsel", sie verbrannte während eines Bombenangriffs im Zweiten Weltkrieg.
5. – 28. Januar. Zu Ehren des im Vorjahr an den Folgen einer Beinamputation gestorbenen Edouard Manet veranstaltet die Ecole des Beaux Arts in Paris eine umfangreiche Ausstellung. Dazu erscheint ein Katalog mit einer Einleitung des berühmten Schriftstellers Emile Zola (1840 - 1902).
29. Juli. Die Maler Odilon Redon (1840 - 1916), Georges Seurat (1859 - 1891) und Paul Signac (1863 - 1935) gründen mit anderen Künstlern die „Societe des Artistes Independants“ („Vereinigung unabhängiger Künstler“). Obwohl der Präsident des Pariser Stadtrats die erste Ausstellung der Vereinigung eröffnet, ist sie vollkommen unabhängig von staatlichen Einflüssen und lehnt jegliche Auswahl und Auszeichnungen durch eine Jury ab. Viele der zumeist jungen Mitglieder sind vom Impressionismus beeinflusst, haben ihn aber weiterentwickelt – ab 1910 werden sie Post-Impressionisten genannt.

1885

Weltausstellung in Antwerpen.
Wilson Bentley (USA) macht die erste Fotografie von einer Schneeflocke.
Georg Eastman erhält US-Patent für die Erfindung des Rollfilms.
Gottlieb Dailmer und Wilhelm Maybach bauen ihr erstes Motorrad.
Hiram Maxim erfindet das Maschinengewehr.
Erfindung des Schrägwalzverfahrens durch Reinhard und Max Mannesmann.
Der erste Wolkenkratzer der Welt, das "Home Isurance Building", wird in Chikago gebaut.

Vincent van Gogh malt "Die Kartoffelesser".
Der französische Maler Robert Delaunay wird geboren.

1886

Gesetzt zur Errichtung des Nord-Ostsee-Kanals.
Arbeiterausschreitungen in Chikago (Haymarket Riot).
Östereich stellt das Edelweis unter Nationalschutz.
John Pemberton kreeirt einen "belebenden Sirup" aus Pflanzenextrakten und nennt ihn Coca Kola, er wird zuerst als Medizin verkauft.
Der erste Zug fährt durch den Gotthard-Tunnel.
Das erste Automobil mit Benzinmotor von Daimler und Benz fährt.

Robert Warthmüller malt das Gemälde "König überall".
Arnold Böcklin malt für das Museum der Bildenden Künste in Leipzig die fünfte Version von "Die Toteninsel".
15. Mai – 15. Juni. Auf der achten und letzten Gruppenausstellung der Impressionisten sind auch Bilder der postimpressionistischen Künstler Georges Seurat und Paul Signac zu sehen. Diese beiden Maler bedienen sich einer neuen Maltechnik: des Pointillismus, bei dem das gesamte Bild aus klei-nen, regelmäßigen Tupfern in reinen Farben besteht. Aus dem ursprünglichen Kreis der Impressionisten beteiligen sich nur noch Edgar Degas, Berthe Morisot und Camille Pissarro.

1887

Pabst Leo XIII. beendet den Kulturkampf im Deutschen Kaiserreich.
Emil Berliner stellt in Washington DC. das von ihm erfundene Grammophon vor und meldet es zum Patent an.
Ferdinant Tönnes veröffentlicht eine Grundlegung der Soziologie, "Gemeinschaft und Gesellschaft".
Kaiser Wilhelm I. legt in Holtenau den Grundstein für den Nord-Ostsee-Kana.
Das "Mechandising Marks Act" wird in Großbrittanien verabschiedet. Es verlangt auf allen importierten Industrieprodukten eine Angabe des Ursprungslandes. Es wird durch die hohe Qualität der deutschen Waren ungewollt zum Qualitätssiegel "Made in Germany".
Ein erstes organisiertes Autorennen findet in Paris statt.

Den Malern Hans Arp, Marcel Duchamp, Juan Gris, Kurt Schwitters und Marc Chagall wird geboren.

1888

Kaiser Wilhelm I. stirbt mit fast 91 Jahren, Friedrich III. wird deutscher Kaiser, stirbt an Krebs, ihm folgt Wilhelm II; Dreikaiserjahr in Deutschland. 15. Juni. Der Hohenzollern-Prinz Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen wird als Wilhelm der II. Kaiser des deutschen Reiches. In der nun beginnenden Phase treten die ambivalenten Charakterzüge des bereits 1871 gegründeten monarchischen deutschen Nationalstaats noch stärker hervor: einerseits erlebt das Land ein rasantes wirtschaftliches Wachstum; technische Modernisierung und Erfolge in den Wissenschaften verändern das Leben und Denken. Doch zugleich wird das Kaiserreich dominert von den militärisch-adeligen Eliten, ist es gekennzeichnet durch einen ausgeprägten kulturellen und politischen Konservatismus.
Konvention von Konstantinopel proklamiert die Freiheit der Schiffahrt im Sueskanal.
Jack the Ripper mordet in London.
Gründung der National Geographik Society in Washington DC.
Erste Überland-Fahrt eines Automobils: Bertha Benz und fährt, im Wagen ihres Mannes aber ohne sein Wissen, mit ihren Kindern von Mannheim nach Pforzheim.
Herman Hollerith installiert seine von ihm erfundene Lochkarten gesteuerte Rechenmaschine im US-Kriegsministerium.
Theodor Fontane veröffentlicht seinen Roman "Irrungen, Wirrungen".
Friedrich Nietzsche stellt seine Schrift "Der Antichrist" fertig.
Erstausgabe des "National Geographic Magazine" erscheint.
In Turin wird die "Mole Antoniella" fertiggestellt, das heutige Wahrzeichen der Stadt.

Vincent van Gogh malt "Brücke von Laglois" in zwei Versionen, in Arles malt er "Caffe de Nuit" und "Sternennacht über der Rhone", Auch die Serie von Sonnenblumen in einer Vase, die aus vier Bildern besteht malt er in dieser Zeit. In diesem Jahr verletzt sich van Gogh am Ohr.
Arnold Böcklin malt ein Bild "Die Lebensinsel" das heute mit der ersten Version "Die Toteninsel" in Baseler Kunstmuseum zu betrachten ist.
Johannes Itten und Oskar Schlemmer wird geboren.
Um den Maler Paul Serusier (1864 - 1927) bildet sich die Pariser Künstlergruppe „Les Nabis“ (von hebräisch „naviim“ – „Propheten“), zu der unter anderem Pierre Bonnard (1867 - 1947), Edouard Vuillard (1868 - 1940) und Maurice Denis (1870 – 1943) gehören. Sie stehen in der Tradition Paul Gauguins und wollen mit ihren Arbeiten nicht mehr die Realität dokumentieren. Sondern interpretieren – indem sie etwa Motive stilisieren sowie Menschen deformiert darstellen. Sie verwenden verschiedene Medien: Neben Malerei und Plastik arbeiten sie auch an Illustrationen, Textilien und im Möbeldesign. Ihre Werke sollen vor allem dekorativ sein.
23. Dezember. Der niederländische Maler Vincent van Gogh (1853 - 1890) erleidet in Arles in Südfrankreich einen psychischen Zusammenbruch und verstümmelt sein linkes Ohr. Daraufhin weist er sich freiwillig in die Nervenanstalt von Saint-Remy ein.
Von März 1886 – Februar 1888 hat er in Paris unter anderem die Bilder von Camille Pissarro studiert und malt bald in der Manier der Impressionisten. Doch später entwickelt er einen eigenen Stil; mit der Bewegtheit seiner Bilder und intensiven Farben nimmt er entscheidenden Einfluss auf die sich später ausbildenden expressionistischen Kunst.

1889

Weltausstellung in Paris.
Die elektrische Hinrichtung durch den "elektrischen Stuhl" wird in New York eingeführt und gilt in der Todesart als "menschlicher" als das Erhängen.
Herman Holerit begründet die maschinelle Datenverarbeitung, er meldet das Patent für ein System zu Verarbeitung von Lochkarten an.
Ein umgebauter Edison-Phonograpf kommt als Musikautomat mit Münzeinwurf in San Franzisco zum Einsatz.
In Worpswede wird die Künstlerkolonie gegründet.
Bei Ausgrabungen in Pompeji finden Friedrich von Duhn und Louis Jacobi einen dorischen Tempel aus dem 6. Jahrhundert.
Der Eifelturm wird anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Französischen Revolution für Publikum frei gegeben.

Vincent van Gogh malt das Bild "Sternennacht" und es entstehen drei weitere Bilder seiner Sonnenblumen-Serie.
Franz von Stuck malt "Wächter des Paradieses".
6. Mai. Zur Weltausstellung in Paris wird der Eifelturm fertiggestellt, mit 302,6 Metern das höchste Gebäude der Welt. Zur gleichen Zeit findet eine große Retrospektive französischer Kunst statt, bei der auch die Impressionisten Manet, Monet, Pissarro, Cezanne vertreten sind. Ihre Teilnahme kommt einer offiziellen Anerkennung gleich.
6. Oktober. In Paris öffnet das Varieté „Moulin Rouge“ im Stadtteil Montmartre seine Tore. Hier wird der postimpressionistische Künstler Henri de Toulouse-Lautrec (1864 - 1901) unter anderem die Inspiration für seine eigenen Bilder finden.

1890

Otto von Bismarkt wird von Wilhelm I. als Reichskanzler entlassen.
Helgoland-Sansibar-Vertrag, Deutschland erhält Helgoland im Austausch für die deutsche Kolonie Wituland und die Anerkennung der englischen Ansprüche auf Sansibar.
Emil von Behring entwickelt eine Serum-Therapie gegen Diphtherie und Tetanus.
Clement Aders fliegt mit seinem Eindecker "Eole" etwa 50 m, das Fluggerät wird beim Absturz zerstört.
Vollendung des Ulmer Münsters.

Der Jugendstil entsteht als Kunstrichtung.
Vincent van Gogh malt "Portrait des Dr. Gachet" in zwei Versionen, es entstand wenige Wochen vor seinem Selbstmord.
Giacomo Balla malt „Straßenlaterne“, das erste futuristische Bild.
Der konstruktivistische Maler El Lissitzky wird geboren.

Weiter:
Timeline 1891 - 1900

Zurück:
Timeline 1871 - 1880