Timeline - von 1841 - 1850

Die Zeit von 1841 - 1850

Der Glauben an die Technik wächst. Die Franklin-Expedition scheitert vermutlich durch diesen Glauben, dass die Technik die Natur überwindet. Hungersnöte in Europa verschärfen die Armut. Revolution in Deutschland um einen einheitlichen Nationalstaat durch zu setzten. Viele Maler der Moderne werden in diesen Jahren geboren.

1841

Die Borsigwerke in Berlin bauen ihre erste Lokomotive.
Der Braunschweiger Gewerbeverein gründet eine Zeichenschule.

Die französische Malerin Berthe Morisot wird geboren. Die Maler Auguste Renoir, Julius Ehrentraut, Frédéric Bazille, Leon Herpin und Leon Pohle kommen auf die Welt.

1842

Die Hamburger Altstadt wird durch den Großen Brand zum großen Teil zerstört.
Die preußische Armee bekommt Pickelhaube, die ihr typischen Erkennungsmerkmal werden.
Von England startet das erste mal ein Dampfschiff zu einer Fahrt rund um die Erde.
Bei einer OP wird das erste mal Ether als Betäubungsmittel verwandt.
Mozarts Ehefrau Constanze und Clemens Brentano sterben.

Thomas Sommerscales, ein britischer Maler, kommt auf die Welt.

1843

Johann Peter Hasenclever malt das Bild "Das Lesekabinett".

1844

C. Goodyear bekommt ein Patent auf die Galvanisation von Gummy.
Die ersten Nachrichten werden per Morsealphabet verschickt.
Aufstand der Weber in Schlesien.
Carl Hagenbeck und Sarah Bernardt werden geboren.

Die Maler Wilhelm Leibl, Henri Rousseau, Richard Fresenius werden geboren.
William Turner malt „Regen, Dampf und Geschwindigkeit".

1845

Mit zwei modernen Schiffen beginnt eine Expedition, mit Sir John Franklin als Leiter. Die Nordwestpassage soll erschlossen werden. Die Expediton scheiterte und galt über 15 Jahre als verschollen.Mehrere Suchexpeditionen wurden ausgesandt.
In Irland bricht eine große Hungersnot, "The Great Famine" aus.

1846

Elias Howe erhält in den USA ein Patent auf seine Nähmaschine.
Die Bronte-Schwestern veröffentlichen ihre ersten Romane.
Schwere Missernte in Deutschland.

1847

Gründung des Bundes der Kommunisten in London, Marx und Engels sind Mitbegründer.
In London fährt der erste Doppeldecker-Bus.
Algerien wird französische Kolonie.
Hungersjahr in Deutschland.

Max Liebermann wird geboren.

1848

In Deutschland wird ein " Dreiklassen Wahlrecht" eingeführt.
Die "März-Revolution" beginnt in Baaden und breitet sich schnell aus. Sie soll die Restaurationsrepublick stürzen und einen einheitlichen demokratioschen Nationalstaat in Deutschland schaffen.

Der Maler Ludwig Dill, Viktor Weishaupt, Fritz von Ude, Louis C. Tiffany, Paul Gauguin, und Jules-Bastien-Lepage werden geboren.
Phillip Veit malt "Die Germania". für die Frankfurter Nationalversammlung in der Paulskirche.

Frankreich: 22. Februar. In Paris demonstrieren Arbeiter, Studenten und Nationalgardisten gegen die Regierung von König Louise Philippe, der sich weigert, das engbeschränkte Wahlrecht auszuweiten, nur die rund 200.000 reichsten von etwa 35 Millionen Franzosen wählen seid 1830 die Abgeordneten des Parlamentes. Nach heftigen Barrikadekämpfen in den folgenden Tagen dankt der Monarch ab und flieht ins Exil nach England. Eine selbst ernannte provisorische Regierung aus Sozialisten und Liberalen, an dessen Spitze der Dichter und Diplomat Alphonse de Lamartine, führt das allgemeine Wahlrecht für Männer ein. Die Februarrevolution in Frankreich löst in weiten Teilen Europas Aufstände gegen undemokratische Regimes aus; so erhebt sich das Volk am 13. März in Wien und wenige Tage später in Venedig und Berlin.
23. – 27. Juni. Ein Aufstand der Pariser Arbeiter gegen die Schließung staatlicher Fabriken wird von der neu gewählten republikanischen Regierung brutal niedergeschlagen und mehr als 3000 Men-schen sterben dabei.
10. Dezember. Louis Napoleon Bonaparte wird vom französischen Volk mit 75 Prozent der Stimmen zum Staatspräsidenten gewählt. Der Neffe Kaiser Napoleons I. hatte in seinem Wahlmanifest den Katholiken den Schutz von Glauben und Familie versprochen, den Bürgern die Achtung des Eigen-tums und niedrigere Steuern, den Arbeitern eine Altersversorgung.

1849

Die Frankfurter Nationalversammlung wählt Friedrich Willhelm IV. zum Deutschen Kaiser- er lehnte ab, mit der Begründung, keine Krone aus de Gosse anzunehmen.

"Frankfurter Nationalversammlung", zeitgenössische Illusstration.

In der Festung Rasstadt in Baden Meutern Soldaten. Als der Aufstand sich über das Land ausweitet musß Großherzog Leopold nach Karlsruhe flüchten.
Preußische Truppen nehmen Rasstadt ein und beenden den Aufstand.
Friedrich Willhelm Voigt, der später als Hauptmann von Köpenik bekannt wird und, kommt auf die Welt.

Es werden die Maler Christian Rohlfs, Ignacio Pinazo, Franz Skarabina, John William Waterhouse, Albert Adamo, Ferdinand Bütt und August Specht werden geboren.

1850

Das erste Seekabel von England nach Frankreich wird verlegt.
In französischen Blindenschulen wird die Brailleschrift eingeführt.
Der Landwehrkanal von Berlin wird eingeweiht.
730 Soldaten, die im Gleichschritt über eine Hängebrücke in Angers/Frankreich marschierten verursachten eine so starke Resonanz, dass die Brücke einstürzte.
Die Schriftsteller Guy de Maupassant und Robert Louis Stevenson werden geboren.

Der Maler Heinrich von Zügel wird geboren.
Johann Gottfried Schadow, der preußische Bildhauer, stirbt.
18. August. Honore de Balzac, einer der bedeutendsten französischen Romanciers, stirbt 51-jährig in Paris.

Weiter:
Timeline 1851 - 1860

Zurück:
Timeline 1831 - 1840